7. Salzburger Frauenlauf am 28. Juni im Volksgarten
Salzburger Frauenlauf / Uwe Brandl
20. May 2015

7. Salzburger Frauenlauf am 28. Juni im Volksgarten

Ein großartiges Lauffest in einer fantastischen Atmosphäre – das verspricht der 7. Salzburger Frauenlauf als Höhepunkt der Bewegungsaktion „Frau läuft!“ 2015. Das Ziel ist seit dem Beginn vor sechs Jahren dasselbe geblieben: Möglichst viele Frauen zu mehr Bewegung und einem gesünderen Lebensstil zu motivieren.

Für Frauen ist der Salzburger Frauenlauf das sportliche Highlight im Salzburger Land. Sowohl für sportliche Frauen, als auch für Laufeinsteigerinnen und Walkerinnen ist er die ideale Veranstaltung, gemeinsam mit rund 1.800 Frauen und Mädchen ein ganz besonderes Lauf- oder Walkingerlebnis im Beisein der ganzen Familie zu feiern. „Es ist eine wunderschöne Entwicklung, wenn sich Frauen zusammenfinden, sich gegenseitig zum Mitmachen motivieren und dann voller Stolz die sportliche Herausforderung meistern. Jede aus einem etwas anderen Beweggrund, aber doch immer die Gesundheit im Hinterkopf. So hoffe ich auch in diesem Jahr wieder viele neue, aber auch bekannte Gesichter zu sehen“, so Veranstalterin Ruth Langer.

Das Startsignal wird am Sonntag den 28. Juni 2015 um 9.30 Uhr zum zweiten Mal im Volksgarten Salzburg ertönen. „Das Programm lässt in diesem Jahr sicherlich jedes Läuferinnenherz höher schlagen“, zeigt sich Veranstalterin Ruth Langer vom Konzept überzeugt. Sie hofft gleichzeitig darauf, wiederum mehr Frauen und Mädchen zu regelmäßiger Bewegung und einem gesunden Lebensstil motivieren zu können.


Attraktive Streckenführung entlang der Salzach

Der neue Austragungsort im Volksgarten Salzburg hat sich im vergangenen Jahr bewährt. Die Streckenführung wird sich daher im Vergleich zum Vorjahr kaum verändern: Ausgehend vom Volksgarten führt der Kurs Richtung Süden am rechten Salzachufer entlang bis zum Wilhelm-Kaufmann-Steg, am linken Salzachufer zurück bis zur Karolinen Brücke und von dort direkt auf die Zielgerade im Volksgarten. Einzig die Kursführung für die 10km-Läuferinnen wird leicht optimiert. Mit diesen Voraussetzungen bietet der Salzburger Frauenlauf seinen Teilnehmerinnen auch heuer wieder eine sehr attraktive und flache Strecke vor natürlicher Kulisse. Unverändert bliebt auch die Wahl der beiden Distanzen. „Die kürzere Distanz über 5,2 Kilometer ist ideal für Laufeinsteigerinnen und Walkerinnen“, erklärt Karin Walkner, Projektleiterin der Bewegungsaktion „Frau läuft!“, „für geübte Läuferinnen bietet die 10-Kilometer-Strecke eine schöne Herausforderung.“


„Gesunder Lebensstil senkt Krebsrisiko“

Das Thema Brustgesundheit begleitet die Bewegungsaktion „Frau läuft!“ bereits seit der ersten Auflage, seit damals ist die Österreichische Krebshilfe Salzburg als Charitypartner mit im Boot. „Ein gesunder Lebensstil bringt nicht nur Lebensfreude und Wohlbefinden in den Alltag, sondern hilft auch das Krebsrisiko entscheidend zu senken. Zu den wichtigsten Säulen der Krebsvorsorge gehören vor allem Bewegung und Sport“, so Mag. Stephan Spiegel, der Geschäftsführer der Österreichischen Krebshilfe Salzburg.
Passend dazu hat sich „Frau läuft!“ auf die Fahnen geschrieben, möglichst viele Frauen zu mehr Bewegung und einem gesunden Lebensstil zu motivieren. Nicht nur beim Salzburger Frauenlauf soll Sport betrieben werden, sondern auch im Vorfeld. Deshalb werden bereits vor dem 28. Juni eigene vom CLUB RunAustria organisierte Aktivtreffs angeboten, die einerseits auf die Veranstaltung vorbereiten und andererseits eine aktive Wochenend-Gestaltung garantieren. Am 31. Mai, 14. Juni und 21. Juni sind alle Interessierten zu diesen kostenlosen Aktivtreffen im Volksgarten eingeladen.
 

Tolles Rahmenprogramm

Der Salzburger Frauenlauf ist der ideale Termin, der Sport und ein gemeinsames Familienerlebnis verbindet. Nach den sportlichen Bewerben ist kollektives Relaxen im Grün des Volksgartens angesagt.
Gleich nach dem Zieleinlauf wird jede Teilnehmerin von einem Team in Salzburger Tracht mit einer exklusiven Finisher-Medaille beglückwünscht. Anschließend werden alle Aktiven mit Getränken und Produkten des Schmankerlhof Obertrum versorgt.

Erneut dabei ist der Salzburger Rockbarde und Liederschreiber Manfred Kirchmeyer – er ist vor allem bekannt für seine Ausdrucksstärke, Leidenschaft und eine seltene Intensität in seinen Liedern! Damit unterstützt er die Bewegungsaktion nicht nur musikalisch, sondern trägt die Botschaft von „Frau läuft!“ ganz wesentlich hinaus. Die Trommelgruppe Ritmo-Nuevo wird den Teilnehmerinnen entlang der Strecke den richtigen Rhythmus vorgeben – auf der Bühne bringen sie im Anschluss den Volksgarten zum Beben.

Die Sportunion organisiert einen vielfältigen Bewegungs- und Sportparcour, Große und Kleine können sich hier an verschiedenen Geräten versuchen! Mia Posch und ihr Team vom „Bewegten Lebenswerk“ organisiert erstmals eine Betreuung für Kleinkinder.

Einzigartige Atmosphäre im Teilnehmerfeld

Eine Besonderheit des Salzburger Frauenlauf sind die zahlreichen spannenden, persönlichen Hintergrundgeschichten, welche sich im Teilnehmerfeld verstecken und die nicht nur den speziellen Reiz, sondern auch die einzigartige Atmosphäre dieser Veranstaltung ausmachen. Anstatt verbissen auf das Streben nach persönlichen Bestleistungen stehen die Teilnehmerinnen am Salzburger Frauenlauf locker und in gelöster Stimmung an der Startlinie, voller Vorfreude auf einen gemeinsamen und aktiven Tag. Mit dieser kollektiven Einstellung unterstreichen sie genau die Zielsetzung der Bewegungsaktion „Frau läuft!“ bei deren Streben, so viele Frauen und Mädchen wie möglich zu mehr Bewegung zu motivieren und sie von den Vorteilen regelmäßiger Bewegung zu überzeugen. „Frau läuft!“-Projektleiterin Karin Walkner ist sich bereits heute sicher, dass das gelingen wird: „Wir werden am 28. Juni im Volksgarten wieder viele glückliche und lachende Gesichter sehen!“