FAQ's

  • 1. Wie komme ich am besten zum Start?

    Die gesündeste Variante für dich und die Umwelt stellt das Fahrrad dar. Mit einem Radwegenetz von mehr als 170 Kilometern liegt Salzburg österreichweit an der Spitze. Am besten folgst du dem Radweg an der rechten Salzachseite bis zum Volksgarten.

     

    Alternativen bieten die S-Bahn bzw. die Regionalzüge der ÖBB. Fahr einfach bis zum Hauptbahnhof Salzburg, steige dort in die O-Bus-Linie 6 und fahr bis zur Haltestelle Volksgarten. Du benötigst 15 Minuten bis zur Haltestelle Volksgarten, welche sich unweit vom Startbereich befindet. Der Volksgarten ist auch von der S-Bahn-Station „Salzburg Parsch“ gut erreichbar.

     

    Vom Park & Ride Parkplatz Alpenstraße kommst du mit der Linie 3 zum Volksgarten – die Ausstiegshaltestelle ist hier "Äusserer Stein". Von der S-Bahn-Station „Salzburg Süd“ fährt zusätzlich die Linie 7 bis zur Haltestelle „Volksgarten“.

     

    Eine gute Übersicht über alle Buslinien des Salzburger Verkehrsverbunds findest du auf salzburg-verkehr.at.

  • 2. Welche Parkmöglichkeiten gibt es vor Ort?

    Direkt im Volksgarten ist Parken leider nicht möglich.

     

    Parkplätze bietet der Park & Ride Parkplatz Alpenstraße. Von dort aus nimmst du die Buslinie 3 oder 8 und steigst bei der Haltestelle „Äußerer Stein“ aus oder Buslinie 7 mit Ausstieg bei der Haltestelle „Volksgarten“. Weiters kannst du die Altstadt Parkgaragen sowie die Tiefgarage der Barmherzigen Brüder und den Unipark in Nonntal nutzen. Diese Parkplätze sind gebührenpflichtig.

     

    Alle Informationen zum öffentlichen Verkehr in Salzburg findest du unter dem Menüpunkt “Informationen“ --> „Dein Frauenlauf-Tag“ --> „Öffentlicher Verkehr“

  • 3. Welches Rahmenprogramm wird angeboten?

    Alle Informationen findest du unter dem Menüpunkt „Informationen“ --> „Bewegungsaktion Frau läuft!“

  • 4. Welche Dusch- und Umkleidemöglichkeiten gibt es?

    Die Stadt Salzburg stellt allen Teilnehmerinnen des Salzburger Frauenlauf die Duschen und Umkleiden im Volksgartenbad zur Verfügung. Der Weg dorthin ist beschildert.

  • 1. Wo kann ich meine Startnummer abholen?

    Deine Startnummern bekommst du am 15. Mai auf der SportMall@Salzburg Marathon in der Eisarena Volksgarten (Hermann-Bahr-Promenade 2) und zwar von 13 bis 19 Uhr.

     

    Wie bei all großen Laufveranstaltungen üblich, wird es heuer auch beim Salzburger Frauenlauf obligatorisch, dass jede Teilnehmerin ihre Startunterlagen persönlich abholt. Aus Erfahrung bitten wir dich, deine Startnummer rechtzeitig abzuholen um den größten Andrang zu entgehen. Genieße dabei auch die Angebote auf der SportMall@Salzburg Marathon, Salzburgs größter internationalen Sportmesse mit Ausstellern aus dem In- und Ausland sowie weitere attraktive Programmpunkte.

  • 2. Kann ich meinen Rucksack oder Ähnliches abgeben?

    Aus organisatorischen Gründen können nur die offiziellen Startersackerl, die du bei der Startnummernabholung bekommst, akzeptiert werden. Diese kannst du am Freitagabend von 18–21 Uhr auf der Tribüne in der Eisarena Volksgarten abgeben. Jedes abgegebene Startersackerl muss mit der Startnummer beschriftet sein!

  • 3. Wann erfolgt der Startschuss zum 12. Salzburger Frauenlauf?

    Der Salzburger Frauenlauf wird am Freitagabend, 15. Mai 2020 um 19:15 Uhr mit dem offiziellen Startschuss gestartet.

     

    Der zweite Startschuss um 19:20 Uhr gehört den Teilnehmerinnen an „Frau walkt!“ by Bio Austria.

  • 4. Wie wird die Startaufstellung organisiert?

    Beim Salzburger Frauenlauf gibt es keine Startblöcke. Wir möchten dich allerdings bitten, dich leistungsgerecht aufzustellen. Die schnelleren Läuferinnen sollten vorne stehen.

     

    ACHTUNG: Die Läuferinnen starten um 19:15 Uhr. Die Teilnehmerinnen an „Frau walkt!“ by Bio Austria erhalten einen eigenen, zeitversetzten Start um 19:20 Uhr. Deshalb bitten wir die Walkerinnen, sich hinter dem Trennungsband in der Startaufstellung zu platzieren und auf das zweite Startsignal zu warten

  • 5. Wie verläuft die Strecke?

    Der Kurs führt dich ausgehend von der Hundertwasserallee im Volksgarten über eine Strecke von 5,5 Kilometern.

     

    Der Streckenplan ist zum Download unter dem Menüpunkt „Informationen“ --> „Deine Laufstrecke“ verfügbar.

  • 6. Wie funktioniert die Zeitnehmung?

    Beim Salzburger Frauenlauf braucht jede Starterin eine Startnummer. Für die Zeitmessung ist Pentek Timing mit seinem UHF-Zeitmesssystem verantwortlich. Der UHF-Chip befindet sich auf der Startnummer. Die Chip-Gebühr ist bereits im Nenngeld inkludiert. Es fallen damit bei der Startnummernabholung KEINE zusätzlichen Kosten an! (keine ChampionChip-Zeitnahme mit eigenem Chip möglich!)

  • 7. Wie muss ich meine Startnummer während des Rennens tragen?

    Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Salzburger Frauenlauf müssen die ihnen zugewiesene Startnummer tragen. Die Startnummer ist nicht übertragbar!

     

    Gemäß der internationalen Wettkampfbestimmung des Leichtathletik-Weltverbandes (IAAF), an der sich auch der Österreichische Leichtathletik-Verband (ÖLV) orientiert, muss die Startnummer bei einem Wettbewerb vorne auf der Brust befestigt werden. Wird die Startnummer während des Rennens abgenommen oder an einer anderen Körperstelle getragen, liegt ein klarer Regelverstoß vor, der eine Disqualifikation nach sich ziehen könnte. Daher sind Startnummernbänder bei Lauf-Bewerben im Unterschied zu anderen Sportarten (wie z.B. Triathlon) NICHT erlaubt!

     

    Die Startnummer ist während des Wettkampfs dein Erkennungsmerkmal und dient daher im Notfall auch deiner Sicherheit! Daher ist die gute Sichtbarkeit der Startnummer auf der Brust sehr wichtig.

     

    Zur korrekten Befestigung der Startnummer, in die beim Salzburger Frauenlauf der Zeitnehmungschip integriert ist, findest du im Starter Package vier Sicherheitsnadeln.

  • 8. Wo finde ich Start- und Ergebnislisten?

    Die Start- und Ergebnislisten werden sowohl im Start-/Zielbereich ausgehängt als auch schnellstmöglich auf unserer Website veröffentlicht.

  • 9. Gibt es verschiedene Altersklassen?

    Bei der Siegerehrung werden die schnellsten Drei im 5,5km-Lauf sowie Ehrungen in einigen Sonderwertungen (Verlosung Walking, U20, Teamwertungen, größte Gruppen, älteste Teilnehmerinnen) geehrt.

     

    Eigene Siegerehrungen in den Altersklassen würden den Zeitrahmen sprengen. Wir bedanken uns für dein Verständnis!

  • 10. Wie viel kostet die Medaillengravur?

    Beim 12. Salzburger Frauenlauf ist eine Medaillengravur direkt im Ziel möglich. Dabei wird dein Name und deine erreichte Zeit in die Medaille eingraviert. Dieser Service kostet 10,-€ bei Buchung im Vorfeld und 12,-€ vor Ort. Die Bezahlung kann im Rahmen der Online-Anmeldung oder am Veranstaltungstag per Barzahlung erfolgen.

     

    
Achtung: Dieser Service wird nur am Veranstaltungstag angeboten! Bereits getätigte Zahlungen können wir dir nicht rückerstatten.

  • 1. Wie kann ich mich anmelden?

    Melde dich bequem über die Online-Anmeldeplattform des Salzburg Marathon (Njuko) für den Salzburger Frauenlauf an. Den richtigen Link findest du unter dem Menüpunkt „Anmeldung“ Alternativ kannst du dich auch per Post, Fax oder E-Mail anmelden. Sende dazu bitte das Anmeldeformular (siehe Menüpunkt „Anmeldung“) vollständig ausgefüllt und unterschrieben (bei Jugendlichen mit Unterschrift des gesetzlichen Vertreters) an:

     

    – per Post: SportImPuls Verlags- und Marketing GmbH, Jakob-Auer-Straße 8, 5020 Salzburg, Österreich

     

    – per Fax: +43-662/62 68 68

     

    – per E-Mail: office@frauenlauf.net

     

    Die Anmeldung wird erst nach Einzahlung des Nenngeldes auf unser Konto gültig. Anschließend erhältst du eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

  • 2. Wie viele Anmeldephasen gibt es?

    Insgesamt kannst du dich in vier Anmeldephasen für den Salzburger Frauenlauf am 15. Mai 2020 anmelden. Je früher du dich anmeldest, desto niedriger ist das Startgeld. Der günstigste Nenntarif ist bis Jahresende 2019 verfügbar. Das Fenster für die Voranmeldung schließt am 10. Mai 2020. Spontane Lauf- und Walkingbegeisterte haben am Eventtag noch die Möglichkeit der Last-Minute-Anmeldung bei der SportMall in der Eisarena Volksgarten (Hermann-Bahr-Promenade 2).

     

    Detaillierte Informationen findest du unter dem Menüpunkt „Anmeldung“ --> „Nenngeld“

  • 3. Wann ist Meldeschluss?

    Die Voranmeldung läuft bis 10. Mai 2020, also fünf Tage vor dem Eventtag. Meldest du dich bis dahin an, garantieren wir dir eine Startnummer mit Namensaufdruck.

     

    Nach Beendigung der Voranmeldung gibt es am Tag des Salzburger Frauenlauf (15. Mai) noch die Möglichkeit der Last-Minute-Anmeldung bei der SportMall in der Eisarena Volksgarten (Hermann-Bahr-Promenade 2).

  • 4. Wie hoch ist die Teilnahmegebühr beim Salzburger Frauenlauf?

    Das Nenngeld variiert je nach Zeitpunkt der Anmeldung. Außerdem erhalten Läuferinnen, die im Jahr 2001 oder später geboren sind, einen Spezialpreis.

     

    Details findest du in der Nenngeld-Tabelle unter dem Menüpunkt „Anmeldung“ -->„Nenngeld“

  • 5. Welche Möglichkeiten der Kostenrückerstattung der Teilnahmegebühr habe ich, wenn ich angemeldet bin und trotzdem nicht teilnehmen kann?

    Wenn du nicht antreten kannst, besteht kein Anspruch auf Refundierung des Nenngeldes. Wir empfehlen dir daher den Abschluss einer Nenngeld-Versicherung. Diese ist im Rahmen der Online-Anmeldung für den Salzburger Frauenlauf einfach und kostengünstig möglich. Damit kannst du das Risiko des Nenngeldverlustes durch belegbare persönliche Verhinderung minimieren.

     

    Der Vorteil für dich ist, dass du dich ruhigen Gewissens frühzeitig für die Veranstaltung anmelden kannst, denn dir wird bei belegbarer persönlicher Verhinderung (z.B. Krankheit, Verletzung, keine Arbeitsfreistellung, Hausschaden, etc..) das Nenngeld von der Mondial-Assistance rückerstattet.

     

    Die Kosten variieren je nach Nenngeld, sofort nach Buchung der Online-Anmeldung erhältst du die Versicherungspolizze direkt von der Mondial-Assistance per e-Mail als PDF-Dokument zugeschickt.

  • 6. Kann ich mich an- oder ummelden?

    Du kannst beim Salzburger Frauenlauf 2020 nicht antreten? Hoffentlich hast du die Nenngeld-Versicherung abgeschlossen. Wende dich bitte unmittelbar an die Versicherung und lege Arztzeugnis und Zahlungsbestätigung bei.

     

    Hast du keine Annulationsversicherung abgeschlossen, bietet dir der Salzburger Frauenlauf ein spezielles Service an. Du kannst deinen Startplatz selbst weitergeben oder verkaufen, indem du eine Läuferin findest, die deinen Startplatz für dich übernimmt. Bei Ummeldungen wird eine Gebühr von €10,- eingehoben, welche sofort bezahlt werden muss. Ummeldungen sind bis spätestens 1. Mai 2020 einzureichen.

     

    Alle Ummeldungen müssen dem Sekretariat des Salzburger Frauenlauf via e-mail an office@frauenlauf.net gemeldet werden. Folgende Angaben werden dabei von beiden Läuferinnen benötigt: vollständiger Name, Nationalität, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Verein/Firma. Treffen diese Informationen und die Ummeldungsgebühr fristgerecht ein, wird die Ummeldung im System vorgenommen. Die neu registrierte Läuferin erhält ihre Unterlagen direkt vom Sekretariat des Salzburger Frauenlauf.

  • 7. Wie funktioniert die Teamanmeldung?

    Laufe gemeinsam mit deinen Freundinnen, Familienangehörigen, Arbeits- oder Vereinskolleginnen! Ein Team besteht aus drei Läuferinnen. Meldet euch während des Online-Anmeldevorgangs einfach zusätzlich als Team an. Alternativ findest du das Anmeldeformular zum PDF-Download unter dem Menüpunkt „Anmeldung“.

     

    Alle Mitgliederinnen eines Teams müssen in derselben Kategorie (entweder Mädchen U20 oder Frauen) individuell angemeldet sein. Bitte achtet bei der Anmeldung eines Teams auf die exakt identische Schreibweise des Teamnamens.